Lindenfest Magdeburgerforth
Lindenfest am 22. Juni 2013
20.06.2013 13:41 Uhr

Letzter Teil der Volksstimme-Serie zum 22. Lindenfest mit Jagdhornbläsertreff en am 22. Juni in Magdeburgerforth

Am Sonnabend, 22. Juni, wird in Magdeburgerforth das 22. Lindenfest mit Jagdhornbläsertreffen gefeiert. Mit dem heutigen Beitrag findet die Volksstimme-Serie zu dieser Veranstaltung ihren Abschluss.

Bisher hat die Volksstimme in vier Beiträgen die Geschichte des Lindenfestes, der Jagdhornbläser, des Heimatvereines "Gloinetal" Magdeburgerforth sowie des Wandern und der Natur vorgestellt. Zu jedem Beitrag gibt es eine Frage. Aus dem Lösungswort müssen vorgegebene Buchstaben gesammelt werden, die am Schluss der kleinen Serie das Lösungswort ergeben. Dieses ist am 22. Juni zum Lindenfest mitzubringen und beim Eintritt an der Kasse mit Namen und Adresse abzugeben. Abgabeschluss für das Lösungswortist um 15 Uhr. Aus den richtigen Einsendungen wird um 16 Uhr der Gewinner ermittelt. Er darf sich über einen Präsentkorb mit regionalen Produkten im Wert von 50 Euro freuen. Heute folgt der letzte Teil.

Programm

Es werden bis zu 150 Jagdhornbläser aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg sowie Alphorn-Bläser aus Bitterfeld auf der Festbühne erwartet. Mit dabei sind eine Rettungshundestaffel des ASB, die Anhaltiner Musikanten, eine Linedancegruppe aus dem Harz sowie Kalli‘s „Peitschenknallende Stallburschen“ aus Heudeber. Für „Kallis knallende Stallburschen“ gibt es kaum Musik, die sich nicht eignen würde, im Takt die Peitschen zu schwingen. Bei Harzer Ernte-und Traditionsfesten sind sie seit Jahren gern gesehene Gäste. Völlig „durchgeknallt“, sagen manche, und irgendwie haben sie damit wohl auch Recht.

Parallel zum Bühnenprogramm gibt es wieder die große Tombola (erster Preis ist ein Fahrrad), das Erzgebirgische Adlerschießen, einen Kegelwettbewerb, die Gartenbahn des Traditionsvereins Kleinbahn des Kreises Jerichow I, Infostände, Markttreiben und die Loburger Schützengilde. Die Verkehrswacht Jerichower Land wird sich in Gemeinschaft mit der Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt Magdeburg präsentieren. Vor Ort ist die Verkehrswacht Jerichower Land mit dem Infobus, der Rauschbrille, dem Motorradsimulator, einem Sehtestund dem Reaktionstestgerät. Die Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt Magdeburg bringt einen Gurtschlitten, einen Überschlagssimulator, und einen Pkw-Fahrsimulator mitbringen. Des Weiteren wird die Verkehrswacht für die kleinsten Besucher auch noch Fahrräder und andere Fahrzeuge für Kinder mitbringen.

Trotz der Brückensperrung auf der L 52 am Dorfteich ist die Anfahrt aus Richtung Drewitz kommend möglich. Besucher aus Richtung Tucheim und Schopsdorf können in der Forststraße parken und zu Fuß über den Baustellenbereich auf das Festgelände gelangen.

Frage: Welche „schlagenden Gäste“ aus Heudeber werden erwartet?

Den dritten Buchstabendes ersten Wortes und den dritten Buchstaben des dritten Wortes notieren.

Und hier noch einmal die ersten vier Fragen:

1. In welcher Straße fand daserste Lindenfest statt?
Den ersten und sechsten Buchstabennotieren.

2. Wer war der erste Leiter der Jagdhornbläsergruppe?
Den dritten Buchstaben des Vornamens und den ersten Buchstaben des Nachnamens notieren.

3. Aus welcher Organisation ging der Heimatverein Magdeburgerforth hervor?
Den ersten Buchstaben notieren.

4. Nach wem wurde die Donnereiche benannt (vier Wörter)?
Den vierten Buchstaben vom ersten Wort und den ersten Buchstaben vom dritten Wort notieren.

Die Lösungsbuchstaben ergeben nach dem richtigen Aneinanderreihen eine Landschaft, die sich auch im Namen des Heimatvereins widerspiegelt.